EHCW Hockeyschule 2022 Flyer

Am 29.12.2021 trafen sich die Teams des EHC Bülachs, EHC Kloten, EHC Rapperswil-Jona, EHC Basel, HC Dragon Thun und EHC Winterthur in Bülach zum U13 Top Turnier. Unsere jungen Löwen starteten fulminant und offensiv in den ersten Match gegen Rappi und führten bald 2:0. Die Rosenstädter spielten abwartend, überliessen uns das Spieldiktat und... konterten eiskalt. Somit stand es am Ende 3:4. Ein für uns unglückliches Resultat, welches den gegnerischen Coaches beim Shakehands die Aussage entlockte, dass Sie den Sieg eigentlich nicht verdient hatten... Nachdem Mäse die betrübten Gemüter wiederaufgerichtet und die taktischen Anweisungen eingeimpft hatte, ging es mit frischem Mut gegen den EHC Basel. Nach dem frühen 0:1 wurden die Bebbis mit viel Biss und Disziplin dominiert und es resultierte ein klarer 7:2 Sieg. Zu diesem Zeitpunkt ahnte noch niemand, dass der spätere Turniersieger die Rheinstädter sein sollten. So war doch die Ausgangslage extrem spannend, nachdem jedes Team zwei Partien ausgetragen hatte. Jede Mannschaft hatte nämlich je ein Spiel gewonnen und ein Spiel verloren. Das Derby gegen den EHC Kloten war hart umkämpft und auf Messers Schneide. Es endete mit einem gerechten 1:1. Im gleichen Stil ging es weiter gegen die Berner Oberländer aus Thun. Nach dem hart erarbeiteten 1:0 übernahmen unsere Mannschaft das Spieldiktat und drückten den Gegner in die Defensive. Dabei wurde jedoch die eigene Defensive etwas vernachlässigt und nach zwei schnell vorgetragenen Konter der Dragons stand es auf einmal 1:2. Die Löwen schnürten die Dragons ein, die Zeit zerrann und nun ging Mäse "all in". Er ersetzte den Goalie durch einen sechsten Feldspieler. Und siehe damit vollem Einsatz konnte in den letzten Sekunden des Spiels doch noch zum 2:2 eingenetzt werden. Wie geil war das denn! Das zweite Unentschieden an diesem Tag konnte in extremis eingefahren werden. Und es sollte nicht das letzte Remis an diesem Tag gewesen sein für unser Team. Vielleicht war es die Müdigkeit, vielleicht wurde der Gegner unterschätzt, vielleicht war es die fehlende Lockerheit mit dem noch möglichen Turniersieg vor Augen oder eine Kombination aus allem. Auf jeden Fall war es gegen Bülach ein richtiger "Chnortz". Prombt gingen die Gastgeber in Führung. Winti war zwar die spielbestimmende Mannschaft, doch es fehlte der Druck aufs Tor. Dank zwei starken Einzelleistungen stand es dann kurz vor Schluss trotzdem 2:1 für Winti. Und dann kam ER- und das nicht zum ersten Mal an diesem Tag: DER Konter! Und dieser führte kurz vor Schluss zum 2:2. Trotzdem reichte es zum guten 3. Schlussrang und zur Ehre, als einziges Team den Turniersieger geschlagen zu haben.

U13 TopDez.21