Bambi & Bini Turnier 2017

Sonntag, 26. März 2017

Frühlingsgefühle? Denkste!

Am Wochenende vom 18./19. März spielten achtzehn Mannschaften in der Zielbau Arena in Winterthur um den Titel des 1. Bambi und des 6. Bini Turniers.

Am Samstag zeigten die Bambis ihr Können. Schnell wurde klar, dass Urdorf mit ihrer starken, schon fast Bininiveau -°©‐Mannschaft das Turnier gewinnen würde. Stark spielten aber auch die Winterthurer Kinder welche nach einer langen Saison ihre Fähig-ˇ‐ und Fertigkeiten zum Besten gaben. So reichte es am Schluss  zum vierten Platz. Einmal mehr bestaunten Eltern, Freunde, Grosseltern, Gotte und Götti mit Stolz die Fortschritte der Jüngsten. Aber auch bei den Trainern und Betreuern war eine gewisse Genugtuung zu verspüren, sind doch die Fortschritte in diesem Alter bei Kindern noch im Wochenschritt zu sehen. Freude bereitete vor allem das Zuschauen bei den Bäretswilern welche mit einer sehr jungen Mannschaft das Eis betraten. Jahrgänge 2013 und 2012 machten ihre ersten Versuche an einem Turnier und brachten manches Eishockey-°©‐Herz zum schmelzen. Ein grosses Lob gilt auch den Schiedsrichtern, welche einige Male gestürzte Jungspunde hochheben und aus dem Spielfeld begleiten mussten und nebenbei das Spielgeschehen nicht aus den Augen verloren.

 

Dübendorfer Dominanz am Sonntag

Das Niveau und die Geschwindigkeit an diesem Turnier waren sehr hoch und die Matches fanden, je länger der Tag dauerte, auf Augenhöhe statt. Im Final schlugen die Dübendorfer Kloten mit 3 zu 2. Auf dem dritten Platz klassierten sich die Steinböcke aus Davos. Mit einem starken letzen Match deklassierten sie EIE mit einem klaren sechs zu null. Die Winterthurer kamen je länger das Turnier dauerte immer besser ins Spiel und kämpften sich mit Löwenherz und einer geschlossenen Mannschaftsleistung bis auf Rang fünf vor. Vor allem in den zwei letzen Matches spielten die Eulachstädter starkes Eishockey und setzen die Inputs des Trainers konsequent um. Diese Leistung kann sich sehen lassen zumal sie den Schlussmatch auf hohem Niveau gegen Ambri‐Piotta mit drei zu vier gewannen und nie den Glauben an den Sieg verloren. Die mit Winterthurer Legionärinnen verstärkte Bäretswiler Mannschaft zeigte ebenfalls ein starkes Turnier und verkauften ihre Haut so teuer als möglich. Die sehr junge Mannschaft zeigte geschlossenes Eishockey, einige sehr gute Matches und klassierte sich am Schluss auf dem zehnten Platz. Ein grosser Dank gilt einmal mehr allen Helferinnen und Helfern. Mit diesem Turnier endet die Bambini Saison in Winterthur und ein erfolgreiches Eishockey Jahr mit vielen Emotionen, Ups and Downs, Erfolgen, Enttäuschungen und viel Kampfgeist.

Thursday the 24th. Copyright EHCW 2017