postfinance 2017
Die Postfinance Trophy findet am 16. Dezember 2017 statt und wird vom EHCW in Winterthur durchgeführt

Elite B: Schlecht belohnt

Mittwoch, 30. November 2016

Das Spiel der Elite B Junioren des EHC Winterthur gegen den SC Langenthal ging unglücklich mit 4:3 in der Overtime verloren. Aber der Reihe nach. Winterthur gelang ein fulminanter Start, nach nicht einmal 2 Minuten gingen sie in Führung. Es dauerte nicht mal 2 Minuten, bis die Langenthaler den 1:1 Ausgleichstreffer erzielten. Danach hielten sich beide Mannschaften bis Drittelende in Schach. Im zweiten Drittel legte dann Langenthal einen Treffer vor. Diesmal gelang Winterthur der Ausgleich. Mit einem 2:2 Zwischenstand ging es in den letzten Abschnitt. Winterthur kämpfte und spielte sehr konsequent. So war es verdient, dass sie wieder mit einem Tor in Führung gingen. Winterthur hatte das Spiel mit grossem Einsatz und Disziplin im Griff. Bis in die 52. Minute! Durch dumme Fehler ermöglichte Winterthur dem Gegner den Ausgleich zum 3:3. Dieses Resultat hatte bis zum Schluss der ordentlichen Spielzeit bestand. In der Overtime gelang dann Langenthal der Siegestreffer. Wirklich sehr schade. Obwohl Langenthal spielerisch leicht überlegen war, konnte Winterthur mit Kampf, Einsatz und konsequenter Spielweise den Gegner in Schach halten. Mit einem dummen Fehler, hatten sie sich selber geschlagen.

Gegen die EHC Chur Capricorns verlor Winterthur mit 3:4 in der Overtime. Das letzte Spiel gegen Chur ging mit 9:2 (!) verloren und Winterthur hatte da einiges gut zu machen. Das gelang ihnen ausgezeichnet. Sie dominierten das erste Drittel und gingen verdient mit 2:0 in Führung. Auch im Mittelabschnittes spielte Winterthur weiterhin konsequent und hatte die schnellen Spielern von Chur mit grosser Aufopferung gut im Griff. Das zweite Drittel endete torlos. Und als ihnen im Schlussabschnitt gar das 3:0 gelang hätten sie das Spiel definitiv im Griff gehabt. Hätten! Als Chur 11 Minuten vor Ende der Treffer zum 3:1 gelang verlor Winterthur irgendwie die Ordnung. So war es leider schon fast konsequent, dass Chur zum 3:2 Anschlusstreffer kam. Und wenn es mal nicht läuft, dann richtig. Chur ersetzte kurz vor Spielende den Torhüter durch einen 6. Feldspieler und prompt kamen sie 19 (!) Sekunden vor Spielende zum Ausgleichstreffer. Die Overtime blieb torlos und das anschliessende Penalty Schiessen konnte Chur zu seinen Gunsten entscheiden.

Das war bitter! Bei beiden Spielen übers Wochenende hatte Winterthur die beiden Gegner über mindestens 50 Minuten im Griff. Das reicht aber nicht! Insbesondere die verlorenen beiden Punkte gegen Chur schmerzen sehr. Nun gilt es die Lehren daraus zu ziehen. Winterthur ist auf dem richtigen Weg und hat in den letzten Spielen zu Kampf und Engagement zurückgefunden. Jetzt geht es darum sich nie beirren zu lassen und die guten Leistungen über den ganzen Spielverlauf zu zeigen.

Spieler des EHC Winterthur: Gianola, Belot; Swart (1), L. Frei, Sigg,  Wimber, Salzmann Zähner, Fitzi; Huber (1), Busovsky, Brunner, Kälin, Käser (2), Odermatt, Schneider, Forrer, Köppel, Sluka, Ceravolo, Ruf (2), Tschopp, Mächler

Friday the 24th. Copyright EHCW 2017