postfinance 2017
Die Postfinance Trophy findet am 16. Dezember 2017 statt und wird vom EHCW in Winterthur durchgeführt

Roadtrip mit 5 Punkten

Montag, 14. November 2016

Nach der Nati-Pause hatten die Elite B Junioren des EHC Winterthur ein strenges Wochenende Programm zu bewältigen. Zuerst gewannen sie knapp aber verdient mit 2:1 gegen den HC La-Chaux-de-Fonds. Gespielt wurde – wegen Terminkollision in La-Chaux-de-Fonds – erst am Samstag und Winterthur kam recht gut ins Spiel. Nach knapp 10 Minuten gelang ihnen der Führungstreffer. Mit grossem Einsatz und Kampf gelang es ihnen dann im zweiten Drittel auf 2:0 zu stellen. Das hat wohl La-Chaux-de-Fonds etwas geärgert und sie versuchten alles, das Score zu drehen. Winterthur hielt aber dagegen. Trotzdem gelang den Romands der Anschlusstreffer zum 2:1 zur Spielhälfte. Der Rest des Spiels war weiter geprägt von einer kämpferischen und aufopfernden Spielweise von Winterthur, die so den knappen Sieg über die Zeit brachten. Bravo!

Da bereits nur ca 20 Stunden nach Spielende in La-Chaux-de-Fonds das nächste Spiel in Visp anstand, übernachtete das Team in La-Chaux-de-Fonds. Ein richtiger Road Trip, wie man ihn aus Nordamerika kennt. Das hat offensichtlich der Mannschaft zusätzlichen Schub gegeben, errangen sie doch gegen Visp dann einen knappen 2:1 Sieg nach Penalty Schiessen. Aber der Reihe nach. Obwohl Visp individuell die besseren Spieler in ihren Reihen hatte, wehrte sich Winterthur nach Kräften. Von vorne bis hinten machten sie ihren Gegnern das Leben schwer, so dass diese nicht in ihr schnelles Spiel über die Flügel fanden. Ende des zweiten Drittels stand es immer noch 0:0. Als dann Visp doch noch zu Beginn des letzten Abschnittes in Führung ging, gab sich Winterthur noch nicht geschlagen. Mit viel Wille und Einsatz glichen Sie 7 Minuten vor Schluss zum 1:1 aus. Das sollte bis zum ordentlichen Spielende Bestand haben. Da auch die Verlängerung keine Entscheidung brachte (Winterthur spielte 2 mal noch in Unterzahl) musste das Penalty Schiessen entscheiden. Winterthur liess sich die Chance nicht entgehen und gewann das Penalty Schiessen verdient.

Bei beiden Spielen hat Winterthur zu seinen Stärken gefunden. Nicht das individuelle Können einzelner Spieler entschied die Spiele, sondern die konzentrierte, kämpferische und taktische Leistung des gesamten Teams war Ausschlag gebend. Dazu haben auch die beiden eingesetzten Torhüter beigetragen. Nicht zu vergessen ist auch die lautstarke Unterstützung der mitgereisten Fans (Eltern), die ihrerseits alles gegeben haben die Jungs auf dem Eis zu unterstützen. Alles in allem ein gelungenes Wochenende, sowohl von den Resultaten her, vor allem auch von der gezeigten kämpferischen Leistung. In der Tabelle schlagen sich die 5 gewonnenen Punkte leider noch nicht so richtig nieder. Allerdings konnte der Abstand auf die vor Winterthur liegenden Teams reduziert werden. Weiter so!

Spieler des EHC Winterthur: Gianola, Belot; Swart (1), L. Frei, Sigg, Jonski, Wimber, Salzmann; Huber, Busovsky (1), Beltrame,  Kälin (1), Käser, Schneider, Forrer, Kern, Köppel, Sluka (1), Ceravolo, Ruf,

Friday the 24th. Copyright EHCW 2017