Alina Müller hat das Rennen gemacht.
Alina ist zur Winterthurer Sportler/in des Jahres 2019 gewählt worden. Sie setzte sich gegen David Graf (BMX) und Lisa Kurmann (Leichtathletik) durch.

a muller w500 

Am Abend des 28.2.19 fand im Salzhaus in Winterthur die Ehrung zum Winterthurer Sportler-/Sportlerin des Jahres 2019 statt.

Die Auszeichnung Winterthurer Sportler/in des Jahres, wird seit 2012 jährlich während der im Frühjahr stattfindenden SportlerInnen-Ehrung verliehen, die gemeinsam von der Sportstiftung, dem Panathlon-Club und der Stadt Winterthur durchgeführt werden.

Wie wir finden, hat sich Alina den Titel und das Preisgeld von 4'000 Fr redlich verdient.
Mit Ihren ausserordentlichen Erfolgen ist Alina eine Ausnahmesportlerin.

2018: Beste Torschützin, Topscorerin, beste Stürmerin und All-Star-Team der Olympischen Winterspiele
2016: Beste Stürmerin und All-Star-Team Juniorinnen WM

Das Hockey ABC erlernte Alina Müller beim EHC Winterthur. Von den Bambini bis zu den Novizen, hat Alina Müller alle Stufen beim EHC Winterthur durchspielt, ehe sie zum EHC Kloten in die Novizen Elite wechselte. Zur Zeit spielt Alina Müller in Amerika bei der Northeastern Universität.

Wir gratulieren Alina Müller herzlichst zur Auszeichnung.

Im Namen der Clubleitung EHC Winterthur


 

Die EHCW Mitglieder der Swiss Eastern Selection des Pee Wee 2019 sind zurück

 

Busi, Webi & Stegi - Verteidiger, Stürmer & Head Coach.

 

BusiWebiStegi W500 

Wir sind gespannt von den Erlebnissen zu hören

Willkommen daheim


 

Der Kanadier sammelte 28 Pkt und damit 5’600 Franken für den Nachwuchs des EHC Winterthur.

Jared Gomes 

User Kanadier Jared Gomes hat in 28 Qualifikationsspielen 14 Tore und 14 Assists erzielt. Mit durchschnittlich einem Punkt pro Match ist er der Postfinance Top Scorer 2019 des EHC Winterthur.
In der Swiss League ist jedes Tor und jeder Assist 200 Franken wert.
Mit seinen 28 Scorerpunkten hat der überragende Winterthurer somit 5800 Franken für unsere Junioren erspielt.

Herzlichen Dank und Gratulation


 

RÖMER-CLUB-POKAL 

Biel verteidigte den Cupsieg

Sieger Biel 2018 w500px 

Das zum 34. Mal ausgetragene zwei tägige Piccoloturnier brachte einmal mehr Nachwuchseishockey auf höchstem Niveau. Unser Heimteam setzte sich sehr gut in Szene und belegte den 6. Schlussplatz. Sie schnupperten wohl am Halbfinaleinzug, hätten aber dafür ihr letztes Gruppenspiel gegen den nachmaligen Sieger Biel gewinnen müssen.

Die Halbfinalpaarungen waren in diesem Jahr einerseits Biel gegen Kloten und anderseits das Kantonsderby Langnau gegen Thun, was zur Finalpaarung Biel gegen Thun führte.

Der Kampf um die Bronzemedaille war in diesem Jahr sehr umkämpft und Kloten musste sich schlussendlich knapp mit 3:4 dem Team aus Langnau geschlagen geben.

Im Final standen sich der Cupverteidiger Biel sowie erstmals der Kantonsrivale aus Thun gegenüber. Die Paarung war von Anfang an eine einseitige Sache und Biel kanterte bereits im ersten Drittel (Spielzeit: 3 x 10:30) die Dragons aus Thun gleich mit 5:0 nieder. Auch im zweiten wie dritten Drittel bekam Thun praktisch keine Chancen und das Verdikt lautete schlussendlich 8:0. Die Bieler spielten über beide Tage äusserst abgeklärt - sie verloren nur ein Gruppenspiel gegen die Langnauer - und verteidigten ihren Cupgewinn vom letzten Jahr souverän; herzliche Gratulation ins Berner Seeland!

Bei der anschliessenden Rangverkündigung strahlten aber wieder alle Piccoloaugen: Stolz nahmen alle 190 Kids den traditionellen Piccoloturnier-Puck sowie ein Geschenk der Firma Bschüssig aus den Händen der OK-Mitgliederinnen und des OK-Präsidenten in Empfang.

Das Turnier verlief in diesem Jahr wieder sehr gut und es mussten keine grossen Klippen umschifft werden. Der EHC Winterthur dankt allen grossen und kleinen Sponsoren für ihr Engagement und freut sich bereits heute auf die 35. Austragung im kommenden Jahr am 29./30. Dezember.

Schlussrangliste V2  Click für Spieldetails

Jürg Wuffli, Chef Nachwuchs und OK-Präsident